Apple halbiert App-Store-Kommission

Apple halbiert App-Store-Kommission

(Quelle: Apple)
18. November 2020 - Apple hat angekündigt, die Kommission im App Store für Entwickler, die weniger als eine Million Dollar Einnahmen pro Jahr generieren, auf 15 Prozent zu halbieren.
Das kommt überraschend: Apple hat das App Store Small Business Program angekündigt. Dieses sieht eine Halbierung der Kommission vor, die kleinere App-Entwickler an Apple abgeben müssen. Entwickler, die weniger als eine Million Dollar pro Jahr über den App Store einnehmen, müssen demnach ab kommendem Jahr nur noch 15 anstatt wie bis anhin 30 Prozent Kommission abdrücken. Die reduzierte Kommission gilt sowohl für App-Verkäufe als auch für In-App-Umsätze. Wenn die Einnahmen während des Jahres die Million überschreiten, werden für den Rest des Jahres 30 Prozent fällig. Fallen die Einnahmen wieder unter eine Million, gilt erneut der niedrigere Tarif von 15 Prozent.

Das App Store Small Business Program startet per 1. Januar 2021. Entscheidend dafür, ob man für das Programm qualifiziert sind, sind die Einnahmen von 2020. Wie Apple schreibt, soll das Gros der Entwickler, die Apps über Apples App Store vertreiben, vom Programm profitieren. Die reduzierten Gebühren sollen kleineren Entwicklern und Start-ups helfen, mehr Ressourcen für das Wachstum ihres Geschäfts aufwenden zu können, so Apple.

Weitere Details zum App Store Small Business Program respektive zu seinen Regeln verspricht der Konzern für Anfang Dezember. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER