Google Chrome jetzt smart bei Autoplay-Inhalten

Google Chrome jetzt smart bei Autoplay-Inhalten

Google Chrome jetzt smart bei Autoplay-Inhalten

(Quelle: Pixabay/JuralMin)
4. Mai 2018 -  Google Chrome kann jetzt aufgrund des Nutzerverhaltens lernen, welche Webseiten Audio abspielen und welche nicht. Der Browser bezieht dabei die Webseitenhistorie des Nutzers ein – und die entscheidenden sechs Sekunden.
Googles Browser wird smarter. Anhand des Surf-Verhaltens kann Chrome jetzt lernen, auf welchen Webseiten Autoplay-Audios abgespielt werden sollen und auf welchen sie stumm bleiben. Chrome verfügt bereits über eine Blockiermöglichkeit für Autoplay-Inhalte, setzt dafür allerdings bestimmte Bedingungen voraus.

Die neueste Chrome-Version besitzt jetzt allerdings einen Lernalgorithmus, der sich merkt, wann der Anwender Videos aktiv abgespielt hat und wann nicht. Der Browser registriert dabei, welche Aktion ein Nutzer innerhalb von sechs Sekunden nach dem Öffnen einer Seite ausführt – das kann Pausieren oder Stummschalten der Autoplay-Inhalte sein oder das Schliessen der Seite – und lernt so die Nutzerpräferenzen, um sie später anzuwenden.

Für Nutzer ohne History erlaubt Chrome Autoplay standardmässig auf 1000 Seiten, auf denen die meisten Besucher Inhalte mit Sound abspielen. Während des Browsens passt Chrome sich dann graduell an die Vorlieben an. In Googles Blogeintrag zu dem Thema heisst es, dass eine Betätigung des Play-Buttons hin und wieder nötig sein wird, verspricht aber, dass die neue Funktion etwa die Hälfte der ungewollten Autoplays blockiert. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows April-Update macht Probleme mit Google Chrome
 • Chrome schliesst 62 Sicherheitslücken mit Version 66
 • Google Chrome 66 setzt Schranken vor nervige Autoplay-Videos

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER