Google stellt Unterstützung für AR-Plattform Tango ein

Google stellt Unterstützung für  AR-Plattform Tango ein

Google stellt Unterstützung für AR-Plattform Tango ein

(Quelle: Google)
18. Dezember 2017 -  Um sich mehr auf seine ARCore-Plattform zu konzentrieren, hat Google angekündigt, die Unterstützung für seine Augmented-Reality-Plattform Tango im Frühjahr 2018 einzustellen.
Alphabet-Tochter Google hatte im vergangen Herbst seine neue ARCore-Plattform vorgestellt, welche als Nachfolger von Tango konzipiert wurde. Nun hat das Unternehmen offiziell bestätigt, den Support für die Tango-Augmented-Reality-Plattform per 1. März 2018 einzustellen. Das Tango-Team bedankt sich gleichzeitig via Twitter bei den Entwicklern für die Unterstützung in den letzten drei Jahren.

Erstmals vorgestellt wurde das Project Tango 2014. Der Plattform gelang aber nie der wirkliche Durchbruch und schaffte es nur auf sehr wenige Geräte. Insbesondere um die Eintrittskosten für Hersteller zu senken, hatte Google dann im vergangen August seine neue AR-Plattform ARCore präsentiert, die auch als direkte Konkurrenz zu Apples AR-Plattform ARKit gilt. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google bringt Youtube VR auf Steam
 • Samsung und Google arbeiten gemeinsam an AR-Plattform
 • CES: Asus zeigt Smartphone mit Daydream und Tango

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER