Swisscom wehrt sich nicht gegen Comcom-Preise

Swisscom wehrt sich nicht gegen Comcom-Preise

12. November 2008 -  Ende September 2008 legte die Kommunikationskommission (Comcom) den Preis für die Entbündelung der letzten Meile fest. Swisscom akzeptiert diesen Entscheid.
Am 24. September 2008 legte die Comcom, nach Klagen der Swisscom-Konkurrenten, den Preis für die Entbündelung der letzten Meile auf 18.18 Franken fest (für die Jahre 2007 und 2008, wir berichteten). Swisscom zeigte sich darüber wenig erfreut und prüfte weitere Schritte. Nun hat der Telekom-Anbieter verlauten lassen, dass man auf einen Weiterzug an die nächste Instanz verzichte.



Allerdings will Swisscom die Verfügungen der Comcom beim Bundesverwaltungsgericht anfechten. Teilbereiche der Bestimmungen, die zum Beispiel zur Gewährleistung des Fernmeldegeheimnisses und des Datenschutzes wichtig seien, stünden im Widerspruch zum Gesetz. (abr)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER