Google verschenkt Rechenleistung
Quelle: Google

Google verschenkt Rechenleistung

Eine Milliarde Stunden Rechenzeit seiner Systeme spendet Google für wissenschaftliche Zwecke.
19. April 2011

     

Wie Google in seinem Unternehmensblog mitteilt, stellt der Suchmaschinenprimus künftig für Forschung einen Teil der Rechenleistung seiner Systeme zur Verfügung. Konkret will Google für wissenschaftliche Projekte, zum Beispiel in der Klimaforschung oder bei der Entwicklung von Medikamenten, eine Milliarde Rechenstunden anbieten. Bis Ende Mai 2011 können Forscher nun im Rahmen des Exacycle-for-Visiting-Faculty-Programms Vorschläge für rechenintensive Forschungsprojekte einreichen, die laut Google mindestens zehn Millionen Stunden Rechenzeit brauchen.


(abr)



Weitere Artikel zum Thema

Google schaltet Google Video ab

18. April 2011 - Googles Youtube-Pendant Google Video kam nie wirklich zum Fliegen und wird nun abgeschaltet. User, die Videos auf der Plattform haben, können diese bis Mitte Mai herunterladen.

Grünes Licht für Googles Einstieg ins Flugticket-Geschäft

11. April 2011 - Müssen sich Ebookers und Co. warm anziehen? Google hat grünes Licht für die Übernahme des Flugticket-Suchanbieters ITA Software bekommen – jedoch mit Auflagen.

Google entwickelt Chrome OS als Tablet-Version

8. April 2011 - Google will nicht nur mit Android auf Tablets, sondern arbeitet offenbar auch an einer Ausführung des Chrome OS für die berührungssensitiven Rechner.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER