Berühren erlaubt, mit allen Fingern

Berühren erlaubt, mit allen Fingern

3. Juli 2009 -  Fujitsu kann eine Partnerschaft im Bereich Multitouch-Computing verkünden: Ab sofort arbeitet man eng mit dem Spezialisten N-trig zusammen.

N-trig erhält namhafte Unterstützung auf dem Weg zur kommenden, zweiten Generation seiner DuoSense-Touch-Technologie. Fujitsu Microelectronics Europe arbeitet ab sofort mit N-trig zusammen und wird die Fertigung des neuen Chipsatzes übernehmen. Dieser soll schneller arbeiten, weniger Energie benötigen und gleichzeitig auch kleiner sein als das aktuelle Modell, das im Latitude XT/XT2 von Dell sowie im TouchSmart tx2 von HP zum Einsatz kommt. Ausserdem soll der neue Chipsatz die gleichzeitige Berührung an zehn oder mehr Stellen ermöglichen.

Yaki Luzon, VP R&D und Engineering von N-trig, glaubt an eine grosse Zukunft für sein Unternehmen: "Wir planen, unsere Lieferkette zu stärken und weiter auszubauen, denn der Markt des Hands-on-Computing wächst proportional mit dem Erscheinen leistungsfähigerer Computerangebote und neuen kreativen Anwendungen. Diese erregen in bemerkenswertem Ausmass die Aufmerksamkeit sowohl von Endverbrauchern als auch von Businesskunden."

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER