Kritische Lücken in Firefox geschlossen

Kritische Lücken in Firefox geschlossen

12. Juni 2009 -  Mozilla hat Firefox in der Version 3.0.11 veröffentlicht und schliesst damit elf Sicherheitslücken.

Mozilla hat die Version 3.0.11 ihres Webbrowsers Firefox veröffentlicht. Das Update behebt insgesamt elf Sicherheitslücken. Drei kritische Schwachstellen führen zwar nur zum Browser-Absturz, könnten aber auch zum Einschleusen und Ausführen von Code ausnutzen lassen. Bei den anderen Lücken handelt es sich um eine Race Condition beim Löschen von Java-Objekten. Eine Schwachstelle in Zusammenhang mit SSL und Webproxies, mit der Angreifer mit präparierten Proxy-Antworten eigene JavaScripte im Kontext der vom Nutzer aufgerufenen SSL-geschützten Seite ausführen kann. Auch SeaMonkey und Thunderbird sind von den Sicherheitsproblemen betroffen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER