Apple soll 503 Millionen Dollar an Patentverwerter zahlen

Apple soll 503 Millionen Dollar an Patentverwerter zahlen

Apple soll 503 Millionen Dollar an Patentverwerter zahlen

(Quelle: iStock Photo)
12. April 2018 -  Einem aktuellen Urteil zufolge muss Apple eine halbe Milliarde Dollar an die Firma Virnetx zahlen. Seit acht Jahren liegen die beiden Parteien bereits wegen Patentverstössen im Clinch. Virnetx, die allgemein als Patenttrolle wahrgenommen werden, hatten Apple schon 2017 auf 439 Millionen verklagt.
Apple wurde heute von einem texanischen Bundesgericht angewiesen, 502,6 Millionen Dollar an den Patentverwerter Virnetx zu zahlen. Dabei dreht es sich um vier Patente im Zusammenhang mit Technologien zur abgesicherten Kommunikation beim iMessenger, Facetime und VPN on Demand, wie "Bloomberg" berichtet.

Der Streit zwischen den beiden Unternehmen geht jetzt schon ins achte Jahr. Im letzten Jahr war Apple zu einer Zahlung von 439 Millionen Dollar an Virnetx verurteilt worden, allerdings ist Apples Berufung hier noch anhängig (Swiss IT Magazine berichtete). Ob der Konzern die Summe aus dem aktuellen Urteil wirklich zahlen muss, steht noch aus, da das amerikanische Patentamt die vorgebrachten Patente eigentlich schon 2016 für ungültig erklärt hatte. Allerdings steht eine endgültige Validierung der Patente noch aus. Erst einmal kann Virnetx durch Medienberichte wegen des aktuellen Etappensiegs einen der grössten Kurssprünge der Firmengeschichte verzeichnen.

Virnetx stellt nichts her, sondern verkauft Patentlizenzen und hat mit diesem Geschäft bereits mehrere Millionen Dollar eingeheimst. 2014 waren 23 Millionen aus einem Patentstreit an Virnetx geflossen, und 2010 haben sie 200 Millionen von Microsoft erhalten. Gegen Cisco etwa hat Virnetx jedoch 2013 ein Verfahren verloren. (rpg)
Weitere Artikel zum Thema
 • Arbeitsrechtsverstösse bei Apple-Zulieferern nehmen zu
 • Apple zu 439 Millionen Dollar Schadenersatz an Virnetx verurteilt
 • Microsoft zahlt Virnetx 200 Millionen Dollar für VPN-Patente

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER