Intel arbeitet an Updates, um Spectre-2-Lücke zu schliessen

Intel arbeitet an Updates, um Spectre-2-Lücke zu schliessen

Intel arbeitet an Updates, um Spectre-2-Lücke zu schliessen

(Quelle: Intel)
12. Februar 2018 -  Intel hat ein Dokument veröffentlicht, in dem ersichtlich ist, dass der Chiphersteller an Updates arbeitet, um die Spectre 2 genannte CPU-Sicherheitslücke zu schliessen. Interessant ist, dass die Updates auch für ältere Prozessor-Generationen bereitgestellt werden sollen.
In der kürzlich veröffentlichten Microcode Revision Guidance informiert Intel über die Roadmap zur Behebung der Spectre 2 genannten Sicherheitslücke, die in den Prozessoren des Herstellers klafft. Dabei handelt es sich um eine Variante von Spectre.

Die Microcode Updates will Intel dabei auch für ältere Generationen von CPUs bereitstellen, so zum Beispiel für Core-2-Prozessoren. Für viele Prozessor-Familien steht der Status der Updates gemäss der Liste von Intel allerdings noch auf Planning, also noch in der Planungsphase, auf Pre-Beta oder Beta. Einen Zeitpunkt für das Erscheinen dieser Updates nennt Intel nicht. Ob Besitzer älterer Systeme auch wirklich in den Genuss dieser Updates kommen werden, ist darüber hinaus auch nicht sicher, denn die Verantwortung für die Implementierung des von Intel bereitgestellten Microcode in das BIOS obliegt den PC-Herstellern, und ob diese sich die Mühe machen werden, BIOS-Updates für obsolete Systeme zu liefern, ist fraglich. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Intel lanciert Firmware-Patches gegen Spectre
 • Qnap und Synology warnen vor Meltdown und Spectre in NAS
 • Nächste Intel-CPU-Generation soll immun gegen Meltdown und Spectre sein

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER