Fast 200'000 Apps sind nicht bereit für iOS 11

Fast 200'000 Apps sind nicht bereit für iOS 11

16. März 2017 -  8 Prozent aller Apps in Apples App Store sind noch nicht 64-Bit-fähig. Das bedeutet, dass sie auf der kommenden Version 11 von iOS nicht laufen werden.
Fast 200'000 Apps sind nicht bereit für iOS 11
(Quelle: Apple)
Apple wird mit der Einführung von iOS 11 nur noch 64-Bit-Apps unterstützen. Bereits seit rund zwei Jahren gilt deshalb die Pflicht, dass neu eingereichte Apps beziehungsweise Updates für Apps 64-Bit-fähig sein müssen. Nichtsdestotrotz sollen 8 Prozent aller Apps, die sich in Apples App Store tummeln, nicht bereit sein für die Umstellung auf 64 Bit, wie "Appleinsider" unter Berufung auf das Marktforschungsunternehmen Sensor Tower berichtet. 187'000 Apps würden damit mit iOS 11 nutzlos, sofern sie bis dahin nicht aufdatiert werden.

Mit der Beta von iOS 10.3 hat Apple erstmals eine Warnung eingeführt, die bei 32-Bit-Apps darauf hinweist, dass sie mit künftigen Versionen von iOS nicht mehr lauffähig sein werden. Möglich, dass diese Apps bis zum Release von iOS 11 – die Vorstellung des neuen OS wird für Juni dieses Jahres erwartet – aus dem Apple App Store entfernt werden. Wer iOS 10.3 bereits installiert hat, kann unter dem Menüpunkt "Allgemein", "Info" und "Apps" via einer neuen "App-Kompatibilität"-Ansicht überprüfen, ob Apps kompatibel mit künftigen iOS-Versionen sind. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple lädt zur 28. Worldwide Developer Conference in San Jose
 • iPhone 8 soll über 1000 Dollar kosten
 • iOS 10.2 steht zur Installation bereit

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER