wemf

Swisscom-Pilotprojekt: Zugfahren ohne Lücken in der Datenkommunikation

Swisscom-Pilotprojekt: Zugfahren ohne Lücken in der Datenkommunikation

Swisscom-Pilotprojekt: Zugfahren ohne Lücken in der Datenkommunikation

(Quelle: SBB )
14. Februar 2016 -  Im Rahmen eines Pilotversuchs verlegt Swisscom zusammen mit der SBB ein Hightech-Kabel neben den Bahngleisen und will so Lücken in der Datenkommunikation bei Zugreisen beheben.
Im Frühjahr 2015 wurde bekannt, dass Swisscom gemeinsam mit der SBB die Lücken in der Datenkommunikation beim Zugfahren beheben will. Für den Pilotversuch wurde die Strecke zwischen Uttigen und Thun ausgewählt. Nun hat der Thuner Regierungs-Statthalter das Vorhaben bewilligt, wie "20min.ch" berichtet. Demnach darf Swisscom zusammen mit der SBB auf einer zehn Kilometer langen Strecke zwischen Uttigen und Münsingen ein Hightech-Kabel verlegen. Das Sendersystem namens Leaky Feeder verläuft dabei – im Gegensatz zu bisherigen Antennen, die einen bestimmten Abschnitt versorgten – neben den Gleisen. So soll ein konstanter Kontakt mit dem Mobilgerät möglich sein. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Schweizer Informatiker wollen zu Google, Microsoft oder Swisscom
 • Kostenloser WLAN-Zugang nun auch an den Bahnhöfen in Landquart, Lenzburg und Schlieren
 • SBB WiFi: Nur 80 statt 100 Bahnhöfe bis Ende Jahr

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER