"Mountain Lion": Kein Support mehr für ältere Intel-Macs

von +
19. Februar 2012 - Apples gestern angekündigtes neues Betriebssystem "Mountain Lion", das im Spätsommer auf den Markt kommen soll, wird anscheinend nicht mehr auf allen Intel-Macs laufen.
(Quelle: Apple)
Nach der ersten Euphorie über die kommende Betriebssystemversion OS X 10.8 alias "Mountain Lion", die gestern angekündigt wurde (Swiss IT Magazine berichtete), dürfte sich bei vielen Mac-Besitzern nun Ernüchterung breit machen: Wie "Cult of Mac" erklärt, wird der Berglöwe nämlich auf vielen alten Macs und Macbooks nicht mehr laufen. Davon betroffen sind angeblich alle Systeme mit Intels Chipsätzen GMA 950 und X3100, weil sie die gestiegenen Anforderungen an die Grafik nicht mehr meistern. Besitzer folgender Macs werden laut "Cult of Mac", wenn sie das neue Betriebssystem nutzen wollen, deshalb nicht um einen Neukauf umher kommen:

- Alle Macbooks mit Intel-Core-2-Duo-Prozessor, die zwischen Ende 2007 und Ende 2008 auf den Markt kamen (Modelnummern: MB061*/B, MB062*/B, MB063*/B, MB402*/A MB403*/A MB404*/A, MB402*/B)

- Der Mitte 2007 veröffentlichte Mac Mini (Modelnummern: MB138*/A, MB139*/A)

- Der Ende 2006 lancierte iMac aus Polycarbonat (Modelnummer: MA710xx/A)

- Das erste, Anfang 2008 erschienene, Macbook Air (Modelnummer: MB003LL/A)

Apple selber hat bisher noch keine offizielle Liste der von "Mountain Lion" unterstützten Macs veröffentlicht. Die vorliegende Liste basiert anscheinend auf Quellen aus Entwicklerkreisen.
Bilder-Galerie

 

Kommentare

Montag, 20. Februar 2012 Solo
Hey Leute... Die Teile sind über 5 Jahre alt... Und wer ein Apple-Anhänger ist, der kauft sich sowieso all 2 Jahre ein neues Teil... Ok... Win 7 läuft auch auf meinem 15 Jahre alten Notebook... Ok... grafisch muss ich halt einwenig zurück stecken, aber wer nen stylischen Mac will...

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG