Webapp-Entwicklung mit Volta

Webapp-Entwicklung mit Volta

7. Dezember 2007 -  Ein experimentelles Plug-in für die Web-Entwicklung unter .NET 3.5 nimmt dem Programmierer die Segmentierung der entwickelten Anwendungen in Client- und Server-Tier ab.
(Quelle: SITM)
Unter dem Namen "Volta" steht auf Microsofts Live-Labs-Seiten eine experimentelle Entwicklungsumgebung für Web-Anwendungen mit .NET und Javascript zum Download bereit. Mit dem Plug-in für Visual Studio 2008 arbeiten .NET-Entwickler für die gesamte Anwendung in der gewohnten Umgebung. Erst zum Schluss wird entschieden, welcher Teil der Anwendung auf dem Client und welcher serverseitig laufen soll.


Volta generiert daraufhin automatisch den crossbrowserfähigen Javacript-Code für den Client, die Web Services für den Server sowie sämtliche Basismechanismen für Kommunikation, Serialisierung, Synchronisierung und Sicherheit. Alternativ kann Volta für die Client-Seite auch Code erzeugen, der auf das volle .NET-Framework 3.5 aufsetzt.

(ubi)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER