Herausforderung IT-Recruiting

Herausforderung IT-Recruiting

Herausforderung IT-Recruiting

(Quelle: iStock Photo)
Artikel erschienen in IT Magazine 2016/11
Seite 1
6. November 2016 -  Von Mathias Bösiger

IT-Fachkräfte sind Mangelware. Wo und wie finden Firmen heute überhaupt noch passende Arbeitskräfte und welche Unterstützung bieten Headhunter und Stellenvermittler? Eine Übersicht für IT-Recruiter sowie Stellensuchende.
In Zeiten des Fachkräftemangels und allseits grassierendem finanziellen Kostendrucks müssen nicht nur KMU ihre Suchstrategien nach IT-Fachkräften überdenken. Auch die Stellensuchenden sehen sich bei der Suche mit einer Vielzahl von Rekrutierungskanälen konfrontiert. Ist dabei die klassische Bewerbung auf ein bestimmtes (Online-)Stelleninserat bald vom Aussterben bedroht?

Mobile Recruiting

Ein Blick auf die jährlich durchgeführte "Arbeitsmarktstudie" von Job Cloud – der Betreiber der Stellenplattform Jobs.ch – zeigt, dass Kandidaten heute mobil unterwegs sind: 47 Prozent der monatlich 3,5 Millionen Besucher auf Jobs.ch greifen via Smartphone auf die Stellenplattform zu, um sich nach aktuellen Stellen von suchenden Arbeitgebern zu informieren. Auch der jährliche Trend Report von Prospective Media Services sieht die Online-Stellensuche mittels Smartphone als grossen Trend: Demnach nutzt bereits jeder vierte Arbeitnehmer in der Schweiz das Handy zur Stellensuche.

Gerade für Stellensuchende überwiegen die Vorteile dieses mobilen Rekrutierungskanals: In kurzer Zeit bekommt man einen relativ umfangreichen Überblick an ausgeschriebenen Vakanzen im definierten fachlichen und geografischen Suchfeld und kann nach einer individuellen Priorisierung entscheiden, auf welche Stellen und bei welchen Arbeitgebern man sich bewerben möchte. Für Recruiter, welche IT-Fachkräfte suchen, erweist sich dieser Kanal zuweilen als (zu)wenig erfolgsversprechend, da man zwar auf sich und die repräsentierte Firma aufmerksam machen, jedoch nicht aktiv steuern kann, wer und wie viele sich auf das Stelleninserat melden werden. Dies birgt zudem ein erhebliches finanzielles Risiko, da Online-Stelleninserate kostspielig sind, und der Erfolg nicht garantiert werden kann.

Das Erfolgsrezept heisst: Weg von einer eher passiven hin zu einer proaktiven Suchstrategie, um die ausgeschriebenen Vakanzen in einer meist sportlichen Zeitspanne nachhaltig besetzen zu können.
 
Seite 1 von 3
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER