Amazon Alexa stürmt Windows-10-Geräte

Amazon Alexa stürmt Windows-10-Geräte

8. Januar 2018 -  Auf Windows-10-Geräten mehrerer Hersteller wird der Sprachassistent Alexa von Amazon schon bald verfügbar sein. Amazon und Microsoft folgen hiermit einer gemeinsamen Ankündigung letzten Jahres.
Amazon Alexa stürmt Windows-10-Geräte
(Quelle: Amazon)
Eigentlich wollten Microsoft und Amazon mit ihren Sprachassistenten Cortana und Alexa schon Ende 2017 die Features des anderen Anbieters auf den eigenen Geräten zur Benutzung freigeben. Die Ankündigung, die Features noch im Jahr 2017 einzuführen, blieb bisher jedoch unerfüllt. Nun startet Alexa mit der ersten Offensive auf Windows-10-PCs. Die Zusammenarbeit zwischen Amazon und den Herstellern wird an der CES diese Woche offiziell verkündet. Da auch Google eine Grossoffensive für Google Assistant an der CES angekündigt hat, wird auch 2018 zu einem konkurrenzreichen Jahr für die Sprachassistenten.

Auf einer Reihe neuer Geräte von HP, Lenovo, Asus und Acer soll Amazon Alexa schon bald verfügbar sein. Während HP den Sprachassistenten in seinem Lifestyle-PC Pavillion Wave einbaut, der das Design von Desktopgeräten neu interpretieren will, setzt Lenovo auf eine Integration in Laptops. Details dazu sollen bald folgen. Somit zeichnet sich eine grossflächige Verbreitung von Alexa ab. Die dafür benötigte App soll noch in diesem Frühjahr erscheinen und den Benutzern die gleichen Features wie das Online Interface und die Mobile Apps bieten. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Cortana und Alexa sollen bald zusammenarbeiten
 • Sprachanrufe per Echo möglich
 • Microsofts Cortana und Amazons Alexa werden Verbündete

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Mittwoch, 10. Januar 2018 M.K.
Sprachassistenten Cortana und Alexa, wenn sich zwei Feministinnen auf Augenhöhe in diesen Positionen befinden, dann kann es schnell zum Zickenkrieg führen. Daher sollte in Verbindung mit Windows 10 aus Alexa besser Alex werden und schon wäre so ein Thema Geschichte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/04
Schwerpunkt: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung
• Einheitlicher Datenschutz, auch in der Schweiz
• "Es ist nicht meine Aufgabe, EU-Recht durchzusetzen"
• Jäger der verborgenen Daten
• DSGVO und Dokumentationspflicht
• Fallbeispiel: Datenschutz als Chance
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER