Apple verschiebt Homepod auf nächstes Jahr

Apple verschiebt Homepod auf nächstes Jahr

Apple verschiebt Homepod auf nächstes Jahr

(Quelle: Apple)
20. November 2017 -  Eigentlich wollte Apple seinen smarten Lautsprecher Homepod in ersten Ländern im Dezember auf den Markt bringen. Nun wird der Starttermin auf 2018 verschoben.
Im Juni hat Apple seinen smarten Lautsprecher Homepod – quasi als Gegenstück zu Google Home und Amazon Echo – vorgestellt und damals angekündigt, dass Märkte, namentlich die USA, Australien und Grossbritannien, ab Dezember bedient werden sollen. Diesen Termin kann Apple nun nicht halten. Wie Apple gegenüber der US-Plattform "The Verge" erklärt, könne man es zwar nicht erwarten, bis die Kunden den Homepod erleben können. Aber man brauche noch etwas mehr Zeit, bis der Lautsprecher bereit sei. Die Auslieferung des Homepod in den USA, Australien und in Grossbritannien werde demnach Anfang 2018 beginnen.

Wie "The Verge" weiter schreibt, sei nicht klar, warum der Release verschoben werden musste. Allerdings müsse es dafür wohl einen triftigen Grund geben, sonst hätte Apple nicht auf das Weihnachtsgeschäft verzichtet. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Siri, lauter bitte!
 • WWDC: Homepod, iPad Pro und iMac Pro

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/12
Schwerpunkt: IT-Trends 2018
• Digitale Transformation der Unternehmen
• Mensch und Maschine im Einklang
• Digitale Bilder verschmelzen mit der Realität
• Cybersecurity: Vom Hype in die Integration
• Cloud und Co. fordern das Datenmanagement heraus
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER