Prüfdienst zeigt, ob Passwort bereits einmal geknackt wurde

Prüfdienst zeigt, ob Passwort bereits einmal geknackt wurde

(Quelle: haveibeenpwned.com)
4. August 2017 -  Ein Sicherheitsforscher hat einen Prüfdienst ins Netz gestellt, mit dem man checken kann, ob ein Passwort bereits einmal gehackt wurde. Im Datensatz befinden sich über 300 Millionen gehackte Passwörter.
Der Sicherheitsforscher Troy Hunt hat seinen Prüfdienst Have I Been Pwned ausgebaut. Bislang war es über den Dienst möglich festzustellen, ob eine E-Mail-Adresse in einem Datenleck abhanden gekommen ist. Nun bietet Hunt über den Dienst auch die Möglichkeit zu prüfen, ob Passwörter bereits einmal geknackt wurden. Dabei kann die Prüfung des Passwortes ohne einen dazugehörigen Nutzernamen oder eine E-Mail-Adresse erfolgen.

Basis für die Prüfung bildet ein Datensatz von aktuell 306 Millionen Passwörtern, die bereits einmal geknackt wurden. So kann man auch feststellen, ob ein neu gewähltes Passwort bereits einmal geprüft wurde. Hunt stellt sogar eine API bereit, um die Prüfung eines neuen Passworts mit seinem Service bei einem Webdienst automatisieren zu können. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Das meistgenutzte deutsche Passwort ist "hallo"
 • Nach wie vor mangelhafte Passwortsicherheit in der Schweiz
 • Die beliebtesten Passwörter - schlecht wie eh und je

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Freitag, 4. August 2017 Solo
...und wenn das Passwort bis dahin nicht geknackt wurde, wird es halt jetzt zu der neuen Rainbow-Tabelle der zu knackenden Passwörter hinzugefügt...

Freitag, 4. August 2017 ich
haha, und letztenendes speichert er alle eingaben und erhält so eine doppelt so grosse datenbank die er dann den "bösen" verkaufen kann...

Freitag, 4. August 2017 Tratjankimnog
Also ich kann hier EIN Passwort überprüfen soll aber nicht MEIN Passwort überprüfen? Was nutzt das? Vielleicht bin ich zu dumm für diese Welt aber wieviel Zeit soll man mit solchem unnützen Zeug eigentlich verbringen? Und wenn ich doch MEIN passiert überprüfen würde, wird das nicht gesammelt und zusätzlich auf die Liste gesetzt? Vielleicht bin ich zu dumm. Aber alle meine Passwörter sind so konstruiert und so persönlich, dass sie auf keiner Liste dieser Welt sein können.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER