Google integriert Flixbus-Strecken in Maps

Google integriert Flixbus-Strecken in Maps

Google integriert Flixbus-Strecken in Maps

(Quelle: Screenshot SITM)
15. März 2017 -  Der Suchmaschinenriese hat Flixbus-Strecken in seine Kartenanwendung Google Maps integriert. Diese werden dem Nutzer nun neben anderen Möglichkeiten unter dem Reiter Öffentliche Verkehrsmittel angezeigt.
Das Busunternehmen Flixbus hat bekannt gegeben, dass die Fahrplaninformationen des Unternehmens ab sofort auch in Google Maps verfügbar sind. Konkret bedeutet dies, dass Nutzern, die als Transportmittel für eine Strecke von A nach B den Reiter ÖV wählen, nun auch Flixbus-Verbindungen angezeigt werden. Neben direkten Strecken und den Abfahrtszeiten werden auf Google Maps zudem auch Umstiegsmöglichkeiten angezeigt. Preisinformationen sucht man aber vergebens. Diese werden, wie auch bei den anderen öffentlichen Verkehrsmitteln, nicht direkt in der Anwendung angezeigt. Durch die Zusammenarbeit zwischen Flixbus und Google wird den Nutzern von Google Maps insgesamt Zugriff auf 120'000 Verbindungen gewährt, welche vom Busunternehmen angeboten werden. Im Moment bezieht Google die Informationen zu den Busverbindungen als GFTS-Daten, die Flixbus zusammen mit dem niederländischen Unternehmen Opengeo bereitstellt. Bereits 2014 hatte Google Flixbus-Informationen für kurze Zeit in der Kartenanwendung verfügbar gemacht, diese zwischenzeitlich aber wieder entfernt.

Wer die genaue Position seines Busses kennen will, muss diese zumindest momentan noch direkt auf der Flixbus-Seite abrufen. Jedoch soll Opengeo zukünftig die dazu nötigen Daten auch an Google liefern, so dass die Position in Echtzeit über Google Maps abgerufen werden kann. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google lanciert Quick Access in Drive
 • Google stellt seinen intelligenten Assistenten mehr Android-Nutzern zur Verfügung
 • In Google Maps kann man jetzt Listen anlegen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/09
Schwerpunkt: Kunden-Support und Kundendienst
• Kundendienst: Kostenfaktor, Innovationsquelle, ­Bindeglied
• Vom Kundenservice zur Kundenbeziehung
• Marktübersicht Chat Tools: Einfache Lösungen für alle Branchen
• Mensch oder Maschine - Chatbots im Kundendienst
• Fallbeispiel: Künstliche Intelligenz im Kundensupport
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER