Ein Phablet ist auch ein PC ist auch ein Laptop

HP Elite x3
Ein Phablet ist auch ein PC ist auch ein Laptop

Ein Phablet ist auch ein PC ist auch ein Laptop

(Quelle: HP)
Artikel erschienen in IT Magazine 2016/12
Seite 1
4. Dezember 2016 -  Das HP Elite x3 ist sozusagen der MacGyver unter den Business-Smartphones. Es fungiert gleichzeitig als Phablet, PC und Laptop. Als wahrer Generalist, der vor allem Geschäftskunden neugierig machen soll, gibt sich das Gerät kaum Blössen und hat lediglich mit den inhärenten Defiziten des Betriebssystems zu kämpfen.
HP bringt mit dem Elite x3 ein Smartphone beziehungsweise Phablet auf den Schweizer Markt, das als Betriebssystem Windows 10 Mobile einsetzt. Was im ersten Moment als Anachronismus erscheint, angesichts der Tatsache, dass mittlerweile kaum Hersteller auf die Software aus dem Hause Microsoft setzen, ist nicht zuletzt der Ausrichtung des Gerätes geschuldet, dessen Features sich hauptsächlich an Geschäftskunden richten. Der neue Spross der HP-Familie hat aber auch für Privatkonsumenten einiges zu bieten.
Das Gerät ist robust gebaut und dennoch stilvoll im Design. Dank der Zertifizierung nach Schutzklasse IP67 ist es bedingt wasserdicht und sollte ein Eintauchen bis auf einen Meter Tiefe für kurze Zeit unbeschadet überstehen. Es erfüllt ausserdem die technische Militärnorm MIL-STD-810G, die besondere materielle Widerstandsfähigkeit suggeriert. Allerdings handelt es sich dabei um einen flexiblen Standard, bei dem die Hersteller die Testmethoden selber zusammenstellen können, weshalb diese Zertifizierung mit Vorsicht zu geniessen ist. Aus Rücksicht auf die Leihgabe haben wir diese Tests nicht durchgeführt und verlassen uns auf die Spezifikationen.

Leistungsfähige Hardware mit langer Akkulaufzeit

Die Rückseite des Elite x3 ist aus leicht rauem, schwarzen Plastik gefertigt und beherbergt nebst einer 16 MP Full HD Kamera und dem dazugehörigen LED-Blitz auch einen Fingerabdrucksensor, mit dem sich das Gerät entsperren lässt. Die Kamera schiesst bei normalen Lichtverhältnissen sehr farbecht wirkende Bilder, bekundet allerdings Mühe bei schlechtem beziehungsweise bei zu wenig Licht. In diesem Fall neigen die aufgenommenen Bilder zu einem Gelbstich. Die Vorderseite des Smartphones ist hingegen fast komplett mit Gorillaglas der vierten Generation überzogen. Am oberen rechten Rand sind eine 8 MP Kamera für Videotelefonie in Full HD mit 30 fps und die Iris-Kamera im Gehäuse eingelassen, die das Antlitz des Benutzers mit ein wenig Übung innert Sekundenbruchteilen erkennt und den Zugang zur Benutzeroberfläche freigibt. Nur den unteren Rand ziert eine verchromte und fein gelochte Plastikblende mit dem Logo von Bang & Olufsen, welche den darunterliegenden Lautsprecher des dänischen Herstellers schützt. Dieser überzeugt durch ausgeglichenen und klaren Klang. HP hat offensichtlich ein Herz für Audiophile, denn auch die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer sind hochwertig. Der Grossteil des Kabels ist mit Gewebe ummantelt, was die Abnützung und durch Reibung ausgelöste Störgeräusche minimieren soll. Der Klangteppich, der vom Soundsystem über die Ohrstücke in den Gehörkanal dringt, ist beeindruckend. Auch der Bildschirm weiss zu begeistern. Das Amoled Multitouch Display mit einer Bildschirmdiagonalen von 5,96 Zoll (15,14 cm) und einer Auflösung von 2560x1440 Pixeln mit 494 PPI (Pixels Per Inch) besticht durch satte Farben sowie gute Kontraste und eignet sich sehr gut, um bewegte Inhalte wie Filme oder Videoclips anzuschauen.
 
Seite 1 von 5
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/11
Schwerpunkt: IT-Finanzierung in der Schweiz
• Stolzer Käufer oder cleverer Nutzer? Wirtschaftliche Finanzierungsformen für die IT
• Flexibler Konsum: Die Pay-per-Use-Generation
• Marktübersicht: Angebote für IT-Leasing
• Fallbeispiel: WaaS als alternative Form der IT-Finanzierung
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER