wemf MWC: Intel zeigt Smartphone mit Android und Debian-Linux - IT Magazine

MWC: Intel zeigt Smartphone mit Android und Debian-Linux

MWC: Intel zeigt Smartphone mit Android und Debian-Linux

(Quelle: Intel)
26. Februar 2016 -  Intel hat im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) ein Dual-OS-Smartphone präsentiert, auf welchem sowohl Android als auch ein Desktop-Linux von Debian läuft.
Anlässlich des Mobile World Congress (MWC) hat Intel zusammen mit Foxconn ein Smartphone präsentiert, auf welchem nebst Android gleichzeitig auch ein Desktop-Linux von Debian läuft, wie unter anderem "Heise.de" berichtet. Schliesst man folglich das Smartphone via HDMI-Adapter an einen Monitor an, steht einem ein funktionsfähiges Debian-Desktop-System zur Verfügung, während Android gleichzeitig weiter genutzt werden kann. So können etwa Fenster, die auf dem Desktop geöffnet wurden, oder etwa auch Daten auf die Android-Oberfläche verschoben werden. Ohne Monitor ist das Gerät ein normales Android-Smartphone, das von einem Atom-x3-Prozessor angetrieben wird und 2 GB RAM sowie 16 GB Speicher bietet. Das Smartphone ist laut Intel reif für die Produktion und soll für weniger als 100 Dollar verkauft werden. Bislang fehlt allerdings noch ein Hersteller, der das Gerät produzieren würde. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • MWC: LG und Intel wollen 5G als erste in Autos bringen
 • Projekt für selbstlernende Energiesteuerung in Häusern
 • CES: Intel legt Compute Stick neu auf

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SPONSOREN & PARTNER