Vergleichsdienst Google Compare macht dicht

Vergleichsdienst Google Compare macht dicht

Vergleichsdienst Google Compare macht dicht

(Quelle: Google)
24. Februar 2016 -  Nach der Expansion in die USA vor einem Jahr, hat Google nun entschlossen, das Preisvergleichsportal Google Compare einzustellen.
2014 hat Google in Grossbritannien das Preisvergleichsportal Google Compare Insurance ins Leben gerufen, im März 2015 expandierte der Suchmaschinenriese damit in die USA. Nun, rund ein Jahr später, ist Schluss mit Vergleichsdienst, mit dem sich in den USA Autos und in Grossbritannien auch Kreditkarten, Hypotheken oder Reiseversicherungen vergleichen liessen. Das berichtet "The Verge" unter Berufung auf das "Wall Street Journal".

Google habe in einer E-Mail an Partner, die auf "Search Engine Land" veröffentlicht wurde, geschrieben, dass der Dienst Google Compare nicht den Erfolg gebracht habe, den man sich damit erhofft habe. Endgültig vorbei sein soll es mit Google Compare am kommenden 23. März. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google startet Vergleichsportal für Auto-Versicherungen in den USA

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/01
Schwerpunkt: Mobile-App-Entwicklung 2018
• Aktuelle Entwicklungen und Trends
• Native Apps versus Mobile Web
• Sicherheit in mobilen Applikationen
• Mobile xR - was nicht ist, wird noch
• Marktübersicht: 13 Schweizer App-Entwickler
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER