wemf Orion lässt einem Dinge in virtueller Umgebung anfassen - IT Magazine

Orion lässt einem Dinge in virtueller Umgebung anfassen

Orion lässt einem Dinge in virtueller Umgebung anfassen

(Quelle: Leap Motion)
19. Februar 2016 -  Mit dem Aufkommen von Virtual-Reality-Lösungen stellt sich auch die Frage, wie man die Dinge in der virtuellen Umgebung anfassen kann. Leap Motion glaubt, mit seiner Lösung Orion die Antwort auf diese Frage gefunden zu haben.
Leap Motion, das für seine Gestensteuerung bekannt ist, hat eine neue Technologie namens Orion vorgestellt. Es handelt sich dabei ebenfalls um eine Gestensteuerung – allerdings in diesem Fall für Virtual Reality. Diese Lösung soll sich denn den Erfindern zufolge fundamental von allen Lösungen unterscheiden, die sie bisher auf den Markt gebracht haben. Die Lösung bestehe teils aus Hard- und teils aus Software und ermögliche es einem gewissermassen in der virtuellen Umgebung Gegenstände zu kreieren und zu bewegen.

Die Beta-Preview der Lösung ist ab sofort für Windows auf Leap Motion Controller verfügbar. Sie wird anfänglich mit Demos wie Bauklötzen erhältlich sein. Dies sei allerdings erst der Anfang, verspricht das Unternehmen auf seinem Blog-Beitrag. Das untenstehende Video soll die Idee von Orion visualisieren. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google arbeitet an Standalone-VR-Brille
 • Erste Oculus-Ready-PCs von Asus, Dell und Alienware
 • Nintendo an Virtual Reality interessiert, aber ohne konkrete Pläne
 • Oculus Rift kostet aktuell 499 Franken



 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SPONSOREN & PARTNER