wemf

CES: Lenovo und Google kündigen erstes Projekt-Tango-Smartphone an

CES: Lenovo und Google kündigen erstes Projekt-Tango-Smartphone an

CES: Lenovo und Google kündigen erstes Projekt-Tango-Smartphone an

(Quelle: Lenovo)
8. Januar 2016 -  Kommenden Sommer wollen Lenovo und Google ein gemeinsam entwickeltes Smartphone für das Projekt Tango auf den Markt bringen, das mit 3D-Erkennung aufwarten wird. Entwickler werden aufgefordert, App-Vorschläge für die Technologie einzureichen.
Anlässlich der CES haben Lenovo und Google ein erstes Smartphone für das Projekt Tango angekündigt, das bereits im kommenden Sommer in den Handel kommen soll. Bei Tango handelt es sich um eine Technologieplattform, mit der Smartphones um eine 3D-Erkennung erweitert werden. Anwender können damit ihr physisches Umfeld auch auf dem Gerät erkunden und sich beispielsweise durch ein Einkaufszentrum führen lassen, um bestimmte Artikel schnell aufzufinden. Die 3D-Erkennung erfolgt dabei via Motion-Tracking und Tiefenmessung, wobei das Verfahren anders als GPS auch innerhalb von Gebäuden funktioniert, sofern entsprechende Daten vorliegen. Lenovo und Google arbeiten hierfür auch eng mit dem Prozessorhersteller Qualcomm zusammen, dessen Snapdragon-CPU in das angekündigte Smartphone implementiert werden soll.

Die Anwendungsszenarien für das Projekt Tango sind äusserst vielseitig und zum aktuellen Zeitpunkt auch noch kaum abschätzbar. Entsprechend werden Entwickler aufgerufen, Vorschläge für Tango-Anwendungen einzureichen, wobei entsprechende Finanzierungen in Aussicht gestellt werden. Auf Googles App-Incubator-Site können Ideen noch bis zum 15. Februar eingereicht werden. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google bringt Tango in die Schweiz
 • Google übernimmt Verantwortung für Tango

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER