Techdays trotzen Wirtschaftskrise

Techdays trotzen Wirtschaftskrise

9. April 2009 -  1500 Besucher besuchten die Techdays 2009 in Bern und Genf, womit die Organisatoren mehr als zufrieden sind. Im kommenden Jahr geht es von Bern wieder nach Basel, weil mit Windows 7, Office 14 und SQL Server 2010 richtige Publikumsmagnete in der Agenda stehen werden und man mit deutlich mehr Besuchern rechnet.

Wer mit Microsoft-Technologien arbeitet, der scheint von der Krise noch nicht erfasst worden zu sein. Während andere Veranstaltungen wie die Cebit oder Topsoft einen teilweise herben Besucherrückgang verzeichnen mussten, waren die Techdays 2009 von Microsoft äusserst beliebt. Die Veranstaltung in Genf vom letzten Wochenende lockte 550 Besucher an, mehr als in den Jahren zuvor. In Bern befassen sich seit gestern und noch bis heute Abend 950 Entwickler, IT-Professionals und IT-Architekten mit den neusten Microsoft-Technologien. Die Deutschschweizer-Ausgabe war damit bereits 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn restlos ausverkauft.

Im Berner Casino-Kursaal lautete das Motto ganz getreu dem Austragungsort „Know-how to win“. Ob man sich mit dem Einsatz von Microsoft-Technologien auf ein Glücksspiel einlässt? Wie man an den beiden Tagen in über 50 Sessions erfahren hat und noch erfährt, soll dem nicht so sein. Ihnen gehöre die Zukunft. Natürlich fehlten deshalb Sessions zu aktuellen Top-Themen wie Virtualisierung (Hyper-V etc.) oder Cloud Computing (Windows Azure) nicht. Entwicklern wurden brandneue Tools, die derzeit noch mitten in der Entwicklungsphase stecken, wie Visual Studio 10, .Net Framework 4.0 oder Silverlight 3 gezeigt.

Im Rahmen der Techdays wurden auch bereits das Datum und der Veranstaltungsort der nächsten Ausgabe bekannt. Die Techdays 2010 finden am 7./8. April im Congress Center in Basel statt. Nach nur einem Jahr in Bern geht es also wieder nach Basel. Der Grund ist ganz simpel und hat nichts mit Vorzügen einzelner Orte zu tun: Fürs kommende Jahr erwartet man laut den Organisatoren nämlich einen bedeutend grösseren Besucheraufmarsch von 1500 bis 1600 Leuten. Dafür sorgen werden Zugpferde wie Windows 7, Office 14 oder SQL Server 2010. Die Techdays für die französische Schweiz finden wiederum in Genf statt, und zwar am 14./15. April, also eine Woche nach der Veranstaltung in Basel.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2017/07
Schwerpunkt: IT-Karriere 50+
• Schicksale: Das Bangen um die Zukunft
• Altes Eisen oder Talente mit Erfahrung?
• Arbeitsmarktfähigkeit ist der ­Schlüssel zum Erfolg
• "Ständige Weiterbildung ist zwingend"
• Der Bewerber ist in der Bringschuld
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER