Das Technology Forum setzt auf Praxisnähe

Das Technology Forum setzt auf Praxisnähe

Artikel erschienen in IT Magazine 2011/11

Google und IBM

Für die Keynotes vor, zwischen und nach den Referaten konnte Studerus interessante Persönlichkeiten aus der Branche gewinnen. Dazu gehören beispielsweise Thomas Dübendorfer, Technischer Projektleiter bei Google und Präsident der Information Security Society Switzerland (ISSS) sowie Roland Germann, Leiter des neuen Nanotechnologiezentrums am IBM Forschungslabor in Rüschlikon. Für Auflockerung werden zudem die Zukunftsforscher Georges T. Roos und der Slam-Poetry-Künstler Simon Chen sorgen. Tickets für das TEFO’11 können unter www.studerus.ch/tefo bestellt werden und kosten 290 Franken. Für registrierte Studerus-Fachhändler sowie IT- und Prozess-Entscheider aus Anwenderunternehmen ist die Teilnahme dieses Jahr kostenlos.

«Wir haben diverse hochkarätige Referenten»

(Quelle: Studerus)
Swiss IT Magazine: Das TEFO findet bereits zum zweiten Mal statt. Was wollen Sie dieses Jahr anders machen?
Frank Studerus:
Wir haben das TEFO neu auf Ende November angesetzt, da im September bereit sehr viele IT-Veranstaltungen stattfinden. Die Auswertung der Teilnehmerfeedbacks vom TEFO‘10 hat zudem gezeigt, dass praxisbezogene, von Systemintegratoren gehaltene Vorträge am meisten geschätzt werden. Im diesjährigen, 15 Referate umfassenden Programm sind darum nur wenige Herstellervorträge oder produktbezogene Beiträge zu finden. Wir freuen uns aber, von den Teilnehmern im Allgemeinen ein sehr gutes Feedback bekommen zu haben, und werden daher dasselbe Konzept weiterverfolgen.

Dann werden Sie also an der bisherigen Strategie festhalten?
Ja, diese Strategie hat tatsächlich sehr bewährt. Viele Veranstalter wollen mit ihren Konferenzen in erster Linie die eigenen Produkte bewerben und ihr Image mit visionären Zukunftsprognosen polieren. Der Take-Home-Value für die Teilnehmenden kommt dabei oft zu kurz und es lässt sich kaum etwas in der Praxis umsetzen. Das TEFO bietet mit einem echten Praxisbezug ganz klar einen Mehrwert. Es sollen konkrete Erfahrungen geteilt werden, die sich auch sofort umsetzen lassen. Gerade bei strategischen Entscheidungen oder auch im Daily Business können solche Informationen sehr wertvoll sein.

Worauf freuen Sie sich dieses Jahr ganz besonders?
In der Vorbereitungsphase ist es immer sehr motivierend zu sehen, welche geballte Ladung an Know-how die Teilnehmer am TEFO erwartet. Wir haben diverse hochkarätige Referenten, ich möchte aber nicht einen Einzelnen davon in den Vordergrund stellen.

Welches sind die Knacknüsse eines solchen Events?
Die grösste Herausforderung ist sicher, die richtigen Themen und Referenten zu finden. Man braucht ein grosses Netzwerk und einen guten Riecher dafür, was unsere Teilnehmer interessieren könnte.

An allen IT-Messen ist die Sicherheit ein grosse Thema. So auch bei Ihnen. Wie wollen Sie sich trotzdem von der Konkurrenz abheben?
Sicherheit ist ein sehr wichtiges Thema, und es berührt die unterschiedlichsten Bereiche. Zudem sind die Interessen der Konferenzteilnehmer sehr unterschiedlich und mit einer einzigen Agenda für alle könnten wir zu wenig auf die individuellen Bedürfnisse eingehen. Die zwölf Vorträge sind darum in drei parallele Tracks aufgeteilt, so dass sich jeder Teilnehmer sein eigenes Programm zusammenstellen kann.

Welche Zielsetzungen müssen erfüllt werden, damit sich ein so aufwendiger Anlass für Sie auch rentiert?
Natürlich wünschen wir uns eine hohe Teilnehmerzahl, wobei es auch wichtig ist, die richtigen Entscheidungsträger am Forum zu haben. Ob sich so ein Anlass rentiert, ist immer sehr schwer abzuschätzen. Die Bewertung der Teilnehmer ist mit Sicherheit ein wichtiger Benchmark.

Wie viel Anmeldungen haben Sie derzeit und wie viele würden Sie sich wünschen?
Aktuell haben wir um die 100 Teilnehmer, und wir rechnen mit 300.

Gibt es ein Referat beziehungsweise ein Referent, der dieses Jahr besonders begehrt ist?
Von den Anmeldungen her sehen wir, dass Sicherheit nach wie vor ein begehrtes Thema ist. Weiter haben sich viele Teilnehmer für die Vorträge über das Tool Wireshark und IPv6 registriert.

Wollen Sie das TEFO nach wie vor jährlich veranstalten?
Ja, parallel dazu führen wir Roadshows und andere Events durch.
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER