Servermarkt schrumpft erheblich

2. Juni 2009 - Der weltweite Servermarkt ist im ersten Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahr um über 26 Prozent eingebrochen. Laut IDC gab es noch nie eine derart erhebliche Einbusse.

Laut IDC ist der Absatz von Servern im ersten Quartal 2009 im Vorjahresvergleich um 26,5 Prozent eingebrochen. Es handle sich um den stärksten bislang registrierten Rückgang. Ähnlich rabiat ging es auch mit dem Umsatz bergab. Gerade noch 9,9 Mrd. Dollar wurden umgesetzt, das entspricht einem Rückgang um einen knappen Viertel. Laut IDC hätten viele Kunden Projekte aufgeschoben oder auf Neuanschaffungen verzichtet. Für die zweite Jahreshälfte rechnen die Analysten allerdings mit einer Besserung.


Der Rückgang hat auch zu Verschiebungen in der Rangliste der Hersteller geführt: Der bisherige Leader Hewlett-Packard verlor satte 26,2 Prozent seines Vorjahresumsatzes und liegt nun mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent gleichauf mit IBM. Der blaue Riese musste "nur" einen Umsatzrückgang von 19,9 Prozent hinnehmen. Am meisten verlor Dell mit 31,2 Prozent. Damit liegen die Texaner auf Platz drei mit einem Marktanteil von 11 Prozent, gefolgt von Sun Microsystems mit 10,3 Prozent.


Copyright by Swiss IT Media 2019