Lausanner surfen bald schneller dank Docsis 3.0

18. Mai 2009 - Lausannerinnen und Lausanner, die am TV-Kabelnetz der Stadtwerke angebunden sind, können dank der Umstellung auf Docsis 3.0 demnächst von markant grösseren Bandbreiten profitieren.

Die Stadtwerke Lausanne wollen ihr Kabelnetz auf Docsis 3.0 aufrüsten. Die neue Version des Standards für Datenübertragung in einem Breitbandkabelnetz (Docsis), erlaubt Bandbreiten von bis zu einigen 100 Mbit/s für die Teilnehmeranschlüsse über ein Cable Modem Termination System und ein Kabelmodem. Auch Calbecom plant in diesem Jahr den Start von Docsis 3.0.

Nach einer längeren Testphase in den Labors haben die Stadtwerke Lausanne das erste System in Betreib genommen, das High-Speed-Datendienste, Internet und Voice over Cable liefert. Die Installation der Systeme hat laut den Stadtwerken Lausanne begonnen. Die Umstellung erfolge nach Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt. Vollumfängliche Docsis-3.0-Tests wurden mit Channelbundling im Up- und Downstream sowie in Zusammenarbeit mit Modemhersteller, Casa Systems und Broadband Networks durchgeführt.

Das System verursacht laut Stadtwerke Lausanne die tiefsten Kosten pro Kanal, hat sehr kleine physische Abmessungen und ist beherrscht neben Docsis 3.0 auch die Vorgängerstandards Docsis 1.1 und 2.0. Dadurch lässt es sich ohne teure Umgestaltung der HFC-Architektur sofort einsetzen.


Copyright by Swiss IT Media 2019