Erste Powertoys für Windows 10 sind da

von René Dubach

8. September 2019 - Wie angekündigt hat Microsoft jetzt eine erste Preview der neuen Powertoys für Windows 10 veröffentlicht. Aktuell steht ein Tool für das einfache Platzieren von Fenstern auf dem Desktop sowie eines für die Anzeige der verfügbaren Tastaturkürzel zur Verfügung.

Im Mai hat Microsoft angekündigt, die einst beliebten Powertoys wieder aus der Versenkung zu holen. Dabei handelt es sich ursprünglich mit Windows 95 und später XP veröffentlichte Werkzeuge, die den Funktionsumfang der Betriebssysteme erweiterten.

Wie der Technologieriese jetzt auf Github bekanntgibt, steht mit dem Release 0.110 eine erste öffentliche Vorabversion der neuen Powertoys zum Download zur Verfügung. Vorläufig sind darin allerdings lediglich die beiden Tools Fancy Zones und Shotcut Guide enthalten. Mit erstem lässt sich der Desktop in Zonen einteilen, wobei vorgefertigte Layouts genutzt werden können, sich aber auch eigene erstellen lassen. Wird nun ein Fenster mit gedrückter Shift-Taste verschoben, werden die definierten Zonen angezeigt und sobald das Fenster losgelassen wird, nimmt es genau den Raum der gewählten Zone ein. Eine anschauliche Erläuterung zur Funktionsweise zeigt das Video weiter unten.

Das zweite Tool ist ein Guide für die verfügbaren Tastaturkürzel, der sich dynamisch der aktuellen Arbeitsumgebung beziehungsweise der geöffneten Applikation anpasst. Ausgelöst wird die Anzeige durch längeres Drücken der Windows-Taste, worauf die Shortcuts als Overlay eingeblendet werden.

Copyright by Swiss IT Media 2019