Samsung arbeitet an weiterem Falt-Phone

von Marcel Wüthrich

4. September 2019 - Samsung lässt sich vom Pannentelefon Galaxy Fold, das nun Ende September erscheinen soll, nicht unterkriegen. Ein weiteres faltbares Smartphone ist bereits in Planung.

Bis anhin ist die Geschichte von Samsung und faltbaren Smartphones noch nicht von Erfolg geprägt – das Galaxy Fold musste diesen Frühsommer kurz vor dem geplanten Verkaufsstart nochmals nachgebessert werden und wartet bis heute auf einen Re-Release. Für diesen Neustart steht nun zumindest ein Datum fest: Am 27. September soll das Galaxy Fold endgültig in den Verkauf kommen, so die üblicherweise gut unterrichtete Quelle "Eveleaks" (via "MSpoweruser"). Offiziell soll Samsung den Termin diese Woche im Rahmen der IFA nennen.

Fast noch spannender ist aber die Meldung von "Bloomberg", wonach Samsung an einem weiteren Falthandy arbeitet, das Anfang 2020 auf den Markt kommen soll und am Mobile World Congress präsentiert werden könnte. Beim Gerät soll es sich gerüchteweise um ein quadratisches Telefon handeln, dass gefaltet an die klassischen Flip-Phones aus den Nullerjahren erinnert. Ausgeklappt soll das Gerät über ein 6,7-Zoll-Display verfügen, das Anwendungen im herkömmlich rechteckigen Smartphone-Format darstellt, während das Galaxy Fold aufgeklappt über ein eher ungewohntes quadratisches Display verfügt. Weiter soll das neue Faltgerät über eine Punch-Hole-Selfie-Kamera und über ein Dual-Kamera-Setup auf der Rückseite verfügen, und es soll nicht nur dünner, sondern auch günstiger als das Galaxy Fold sein. Ob Samsung das Gerät aber bauen wird, hängt laut Bericht nicht zuletzt vom Erfolg des Galaxy Fold ab.

Copyright by Swiss IT Media 2019