Notepad wird zur Windows-Store-App

von Matthias Wintsch

20. August 2019 - Notepad soll regelmässiger und schneller Feature-Updates und Patches erhalten und wird darum vom Betriebssystem-Standard zur Windows Store App.

Der gute alte Texteditor Notepad für Windows ist ab dem Windows 10 Insider Preview Build 18963 nicht mehr Teil des Betriebssystems, sondern wird als Applikation aus dem Windows Store bezogen. Grund dafür ist, dass das Entwicklerteam damit deutlich mehr Möglichkeiten zum Updaten der Applikation erhält. Neue Features oder Patches können vom Team somit in beliebig schnellen Zyklen getestet und eingespielt werden. Wie Microsoft im Blogpost zum aktuellen Preview-Build schreibt, hat man in den vergangenen Jahren sukzessive Features zum Editor hinzugefügt, könne mit der Applikation im Store aber besser reagieren und erlaube mehr Flexibilität.

In den letzten Jahren hat Microsoft für Notepad immer wieder kleine Updates ausgeliefert, unter anderem die Umschliessen-Funktion bei der Textsuche, Text-Zoom oder die Erkennung von ganzen Zeilen, selbst wenn der Zeilenumbruch aktiviert ist. Kleine Updates wie diese dürften schon bald regelmässiger kommen. Mit dem Windows 10 20H1 Update im Frühjahr 2020 wird Notepad schliesslich für alle Nutzer als Store-App zur Verfügung stehen.

Copyright by Swiss IT Media 2019