IBM entwickelt Blockchain-Browser

von Alina Brack

13. August 2019 - IBM arbeitet gemäss einem Patentantrag an einem Blockchain-basierten Webbrowser, der die während einer Surfsession gesammelten Daten dezentral auf einer Blockchain sichert und verarbeitet.

IBM hat in den USA ein Patent für einen Blockchain-basierten Webbrowser eingereicht, wie "Coindesk.com" meldet. Der Patentantrag beschreibt, dass der Browser Daten wie aktuelle Sessions, Bookmarks, Cookies, Plugins, Standortdaten und den Verlauf sammelt und danach dezentral auf der Blockchain sichert und verarbeitet. Dabei kann der User in den Einstellungen festlegen, welche Daten gesammelt und gespeichert werden sollen. Gemäss IBM erlaube es ein Blochchain-basierter Browser, die Browser-Informationen so zu speichern, dass die Privatsphäre gewährleistet sei. Denn die Daten befänden sich in den Händen der Nutzer und nicht bei einer Drittpartei.

Copyright by Swiss IT Media 2019