Google verbessert Translate-App

von Marcel Wüthrich

11. Juli 2019 - Pünktlich auf die Sommerferien hin hat Google seine Translate App verbessert. Mit ihr ist es möglich, Text mit der Kamera aufzunehmen und übersetzen zu lassen.

Google hat für seine Translate App ein umfassendes Update vermeldet. Verbessert wurde insbesondere die Kamerafunktion, mit der geschriebener Text – etwas von Schildern, Menükarten oder Produktbeschreibungen – in Echtzeit übersetzt werden kann. Waren Übersetzungen bis anhin nur auf Englisch möglich, werden neu 88 Sprachen unterstützt – inklusive Deutsch, Französisch und Italienisch. Somit kann via Kamera von jeder dieser 88 Sprachen in insgesamte über 100 durch Google Translate unterstütze Sprachen übersetzt werden. Ebenfalls neu ist, dass die Ausgangssprache automatisch erkannt wird. Ausserdem soll das Bild stabiler in der Kamera stehen und der übersetzte Text soll einfacher zu lesen sein. Und nicht zuletzt erklärt Google, erstmals die Neural Machine Translation (NMT)-Technologie in die Kamera-Übersetzung integriert zu haben. Diese Technologie erzeugt laut Google genauere und natürlichere Übersetzungen, indem sie Übersetzungsfehler um mehr als 55 bis 85 Prozent in bestimmten Sprachpaaren reduziert. Und nicht zuletzt können dank dem Update nun die meisten Sprachen heruntergeladen werden, so dass die Funktion auch ohne Internetverbindung genutzt werden kann.

Das Update wird in den kommenden Tagen ausgerollt, weitere Informationen liefert Google via Blog.

Copyright by Swiss IT Media 2019