Prime Computer stellt Neuauflage seines lüfterlosen Servers vor

von Marcel Wüthrich

20. Juni 2019 - Der St. Galler Hersteller Prime Computer hat den passiv gekühlten Primeserver Pro präsentiert, der für nachhaltige IT stehen soll.

Bereits vor gut einem Jahr hat das Schweizer Unternehmen Prime Computer, das man zuvor vor allem für seine lüfterlosen PCs kannte, den lüfterlosen Primeserver auf den Markt gebracht, den "Swiss IT Magazine" auch auf Herz und Nieren testete. Nun hat Prime Computer das Nachfolgemodell vorgestellt – den Primeserver Pro. Auch die neue Version kommt ohne Lüftung und verspricht dabei trotzdem viel Leistung und Konnektivität. So kommen im Innern Prozessoren aus der Intel-Xeon-D-2100-Familie (4, 8 oder 12 Kerne) zum Einsatz, ausserdem gibt es bis zu 128 GB DDR4-RAM und sechs Hot-Swap SATA/SAS-SSD- und HDD-Hybrid-Caddys und damit "deutlich mehr Möglichkeiten für die Datenspeicherung", so der Hersteller. Zusätzlich finden zusätzliche M.2 SSDs Platz, und es gibt eine redundante Stromversorgung und acht LAN-Ports mit bis zu 10 Gbit/s. Daneben kann man auch Spezialwünsche wie ein LTE-Modul oder ein SIM-Slot berücksichtigen.

Durch das lüfterlose Design soll der Server völlig lautlos arbeiten, schmutz- und staubresistent und nicht zuletzt zuverlässiger sein als herkömmliche Server. "Im Vordergrund stehen Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und einfache Wartung des Servers, so will Prime Computer auch das selbst gesteckte Ziel einer nachhaltigeren IT erreichen", schreibt das St. Galler Unternehmen. Der Primeserver Pro wird standardmässig mit einem 19 Zoll-Rack Mounting Kit und anschraubbaren Standfüssen ausgeliefert, so dass der Server einerseits im Rack als auch freistehend platziert werden kann. Geliefert werden die Server ab Ende Juli, Preise beginnen ab 2990 Franken.

Copyright by Swiss IT Media 2019