Android neu mit Browser- und Suchmaschinenwahl

von Urs Binder

12. Juni 2019 - Um weiteren EU-Bussen zu entgehen, offeriert Google den Android-Nutzern aus Europa künftig die Wahl zwischen verschiedenen Suchmaschinen und Browsern als Alternative zur Google-Suche und zu Chrome.

Google bietet den europäischen Android-Nutzern neu die Wahl zwischen verschiedenen Browsern und Suchmaschinen, wie "ZDnet" mitteilt. Beim Öffnen des Play Store erscheint demnach eine Liste mit diversen Suchmaschinen als Alternative zu Google, darunter Startpage, Duckduckgo und Bing, sowie verschiedenen Browsern, die statt Chrome als Standardbrowser gewählt werden können. Das neue Feature wird nach und nach für Käufer neuer Android-Geräte und für bestehende Nutzer eingeführt. Angekündigt hat Google den Schritt bereits im März 2019 mit einem Blogbeitrag.

Mit der Search- und Browserauswahl will Google wohl weiteren Miliardenbussen zuvorkommen. Im Juli 2018 verknurrte die EU den Google-Mutterkonzern Alphabet zu einer Strafzahlung von 4,34 Milliarden Euro wegen Wettbewerbsverzerrung durch Ausnutzen der marktbeherrschenden Stellung von Android. Und ein Jahr davor wurde bereits eine Busse von 2,4 Milliarden Euro ausgesprochen.

Copyright by Swiss IT Media 2019