Lenovo zeigt ersten faltbaren PC

von Simon Wegmüller

14. Mai 2019 - Faltbare Smartphones sind in aller Munde. Doch Lenovo zeigt mit dem Thinkpad X1, dem ersten faltbaren PC, einen ganz anderen Anwendungsbereich für die Technologie. Das Gerät soll 2020 erhältlich sein.

PC-Hersteller Lenovo hat an der Partner- und Innovations-Konferenz Lenovo Accelerate in Orlando, Florida den ersten faltbaren PC präsentiert. Und dieser lässt sich sehen (siehe Bildergallerie). Das Gerät wird Teil der Premium-Linie Thinkpad X1 sein und soll 2020 auf den Markt kommen – wann genau ist allerdings noch nicht bekannt.

Konzeptionell handelt es sich beim Thinkpad X1 um ein 13,3-Zoll-2K-OLED-Touch-Display (von LG gebaut), also in Laptop-Grösse, das sich in der Mitte nach Innen falten lässt und so quasi als Buch gehalten oder als Laptop genutzt werden kann, wobei dann die Hälfte des Displays als Tastatur dient.

Wie Lenovo sagt, soll das Gerät die von Laptops gewohnte Produktivität mit der Portabilität von Smartphones vereinen. Als OS kommt Windows 10 zum Einsatz, das Gerät soll einen Intel-basierten Chip verbauen, Genaueres dazu wollte Lenovo allerdings noch nicht verraten. Auch der von den Thinkpad-Produkten bekannte Stift soll Teil des Geräts sein, die Batterie soll derweil für einen ganzen Tag ausreichen. Auf die Produktions- und Qualitätsprobleme anderer Hersteller im Zusammenhang mit faltbaren Displays angesprochen, lässt Lenovo verlauten, dass man das Gerät wie alle Thinkpad-Produkte strikten Qualitätstest unterziehe und kann sich einen kleinen Seitenhieb in Richtung Samsung nicht verkneifen: «Wenn es verschifft wird, ist es bereit», so Lenovo.

Copyright by Swiss IT Media 2019