Swisscom senkt Roaming-Preise weltweit

von Simon Wegmüller

28. März 2019 - Wer ein Swisscom-Abo ohne inkludiertem Roaming-Volumen hat, surft ab dem 1. April in über 200 Destinationen weltweit deutlich günstiger.

Swisscom senkt die Daten-Roaming-Tarife in fast allen Ländern der Welt. Am stärksten betroffen ist dabei die Zone Welt 1 (61 Länder). Diese umfasst neben den USA, Kanada und Australien auch grosse Teile von Südamerika, Osteuropa und Asien.

Bis zu 38 Prozent günstiger sollen die Preise für Datenpakete in dieser Zone werden. Bei der Zone Welt 2, die 89 Länder umfasst (darunter Vietnam, Tansania, Dominikanische Republik, Mauritius und weite Teile Afrikas), starten die Preise für ein Datenpaket neu bei 6.90 Franken, 30 Prozent weniger als bisher. Aber auch in Europa senkt der Telco die Preise. Das 200-MB-Datenpaket kostet neu etwa noch 4.90 Franken, das 1-GB-Paket gibt's für 14.90 Franken. Die Pakete können im Cockpit www.cockpit.swisscom.ch und über die Swisscom Roaming App aktiviert werden.

Für Kunden mit den Abos Inone Mobile Go und Inone Mobile Premium, mit denen Abonnenten in 39 Ländern in Europa unlimitiert telefonieren, SMS schreiben und surfen können, führt Swisscom ein 10-GB-Paket ein. "Wir befinden uns laufend in intensiven Verhandlungen mit den ausländischen Mobilnetz-Partnern und können nun die erreichten Einkaufsvorteile weitergeben. Sie sind derart umfassend, dass man sich nun auch in Übersee bei der Nutzung des Smartphones kaum noch einschränken muss", erklärt Jérôme Wingeier, Leiter Roaming bei Swisscom.

Copyright by Swiss IT Media 2019