HPE will mit neuem Angebot schnelle Migration in die hybride Cloud ermöglichen

von Luca Cannellotto

20. März 2019 - Mit dem Right Mix Advisor will HPE CIOs datenbasierte Handlungsempfehlungen für die schnelle Migration von Workloads auf die richtige Hybrid-Cloud-Plattform geben.

Hewlett Packard Enterprise gibt die Lancierung des HPE Right Mix Advisor bekannt. Das neue Angebot soll Unternehmen helfen, eine Hybrid-Cloud-Strategie zu entwickeln und zu implementieren. Der Right Mix Advisor soll dabei Empfehlungen liefern, welche Workloads und Anwendungen auf einer Public Cloud, und welche auf einer Private Cloud betrieben werden sollen. Damit sollen Unternehmen den hybriden Mix finden, der ihre geschäftlichen, rechtlichen und technischen Anforderungen am besten erfüllt, so HPE in einer Mitteilung.

Das neue Angebot beruht laut HPE auf der Erfahrung von über eintausend Hybrid-Cloud-Projekten und Best Practices von Cloud Technology Partners und Redpixie. Und so funktioniert das Ganze: Zunächst werden in kürzester Zeit Millionen von Datenpunkten in der IT-Umgebung des Kunden gesammelt, beispielsweise aus Servicenow-Konfigurationsdatenbanken und aus externen Quellen wie den Preismodellen von Cloud-Anbietern. In einem nächsten Schritt analysieren Experten von HPE Pointnext zusammen mit der IT-Abteilung des Kunden diese Daten mithilfe proprietärer Algorithmen.

Das Ergebnis ist gemäss HPE eine objektive, datenbasierte Empfehlung für die Platzierung der Workloads und ein Plan für die entsprechende Implementierung. Bei der Umsetzung und bei der kontinuierlichen Optimierung der hybriden Umgebung werden die Kunden schliesslich von HPE Pointnext unterstützt.

Copyright by Swiss IT Media 2019