HP lanciert VR Headset Reverb mit hoher Auflösung

von Luca Cannellotto

20. März 2019 - HP hat mit dem Reverb ein neues VR Headset lanciert, das sowohl für Endverbraucher als auch für Unternehmen gedacht ist. Das Reverb verfügt dabei über eine Auflösung von 2160x2160 Pixel für jedes Auge.

HP greift mit einem neuen VR Headset die Konkurrenz an. Das Reverb genannte Headset erscheint sowohl in einer Consumer-Version als auch in einer Variante für den Einsatz in Unternehmen. Das Reverb soll dabei wesentlich leichter sein als beispielsweise die Vive Headsets von HTC und auch noch eine höhere Auflösung und ein weiteres Sichtfeld bieten.

Die beiden Displays des Reverb verfügen über eine Auflösung von 2160x2160 Pixel pro Auge und das Sichtfeld beträgt 114 Grad. Darüber hinaus sind auch Kopfhörer integriert, die Raumklang unterstützen, wobei die Nutzer aber auch eigene Kopfhörer mit dem Headset verwenden können. Der Schaumstoff an der Frontpartie ist ausserdem maschinenwaschbar. Das Reverb ist auf die Plattform Windows Mixed Reality ausgerichtet, jedoch können mit dem Headset auch andere Inhalte abgespielt werden.

In den USA kostet das Reverb von HP 599 Dollar und wird ab April erhältlich sein. Die Professional-Version schlägt derweil mit 649 Dollar zu Buche, wobei aber noch kein Erscheinungsdatum bekannt ist. Zur Verfügbarkeit und zum Preis in der Schweiz hat sich HP noch nicht geäussert.

Copyright by Swiss IT Media 2019