Internet Archive arbeitet daran, öffentliche Google+-Posts zu erhalten

von Simon Wegmüller

18. März 2019 - Google+ ist ein paar Wochen von der Schliessung entfernt. Archive.org arbeitet nun fleissig daran, öffentliche Beiträge von Google+ zu speichern, damit sie auch in Zukunft angezeigt werden können.

Google wird im April damit beginnen, Daten aus seinem sozialen Netzwerk Google+ zu löschen, aber bevor das passiert, wollen das Internetarchiv archive.org und das Archiveteam öffentliche Beiträge von der Plattform speichern, bevor sie für immer verschwinden.

In einem Beitrag auf Reddit gaben die Seiten bekannt, dass sie ihre Bemühungen begonnen hätten, die Beiträge mit Hilfe von Skripten zu archivieren, um die Daten zu erfassen und zu sichern. Dabei sollen allerdings nur Beiträge archiviert werden, die derzeit der Öffentlichkeit zugänglich sind. Beiträge die als privat oder gelöscht markiert sind, können nicht gespeichert werden. Die beiden Seiten fordern derweil alle (ehemaligen) Nutzer von Google+, die nicht wollen, dass ihre Inhalte archiviert werden, auf, ihre Konten zu löschen, und verweisen auf ein Verfahren, um die Entfernung bestimmter Inhalte zu beantragen.

Google kündigte im vergangenen Oktober an, dass es die Social Media Plattform nach einem grösseren Sicherheitsproblem, bei dem Benutzerdaten exponiert wurden, schliessen würde. Nach Bekanntwerden eines zweiten Sicherheitsverstosses hat Google seinen Zeitplan für die Schliessung des Dienstes beschleunigt und Anfang des Jahres angekündigt, dass es am 2. April mit dem Löschen von Verbraucherdaten beginnen wird. Im Februar hat Google die Möglichkeit, neue Profilseiten und Communities zu erstellen, eingestellt.

Copyright by Swiss IT Media 2019