Whatsapp testet In-App-Browser

von Simon Wegmüller

18. März 2019 - Whatsapp hat ein neues Update eingereicht, das einen In-App-Browser unterstützt. Das Feature befindet sich noch in der Entwicklung und wird Benutzern noch nicht zur Verfügung gestellt.

Das nächste Android Update für Whatsapp könnte die Art und Weise, wie der Instant-Messaging-Dienst genutzt wird, völlig verändern. Denn mit einem Update soll ein In-App-Browser in Whatsapp eingeführt werden, wie zumindest den Betas, die derzeit getestet werden, entnommen werden kann, so ein Bericht von "Wabetainfo".

Wie aus dem Namen ersichtlich, könnten mit dem In-App-Browser Webseiten direkt aus Whatsapp heraus geöffnet werden. Bei der Verwendung dieser Funktion sollen allerdings keine Screenshots oder Bildschirmaufnahmen gemacht werden können.

Eine Sorge, die aus einem solchen In-App-Browser resultiert, ist, dass Facebook diesen verwenden könnte, um Daten zu sammeln. Die Social-Media-Plattform besitzt Whatsapp und ist bekannt dafür, dass sie gierig nach Benutzerdaten ist. Der Bericht von "Wabetainfo" über den Betatest hat jedoch ergeben, dass der In-App-Browser die Android-API verwendet und somit dem Betriebssystem des Telefons die Kontrolle über den Browser gibt und nicht Facebook oder Whatsapp selbst.

Copyright by Swiss IT Media 2019