Interxion baut zweites Zürcher Data Center

von Urs Binder

13. März 2019 - Der Colocation-Anbieter lässt für den Ausbau des Standorts Zürich rund 130 Millionen Franken springen.

Der Data-Center-Dienstleister Interxion hat mit dem Bau seines zweiten Rechenzentrums Zur2 auf dem Campus Zürich begonnen (Bild: Visualisierung). Das neue Data Center wird eine Nettofläche von 6000 Quadratmetern und eine IT-Leistung von 12 Megawatt bieten, so die Mitteilung. Die ersten Kunden sollen im ersten Quartal 2020 einziehen. Firmen aus verschiedenen Branchen würden bereits lebhaftes Interesse an den neuen Kapazitäten zeigen.

Interxion lässt sich die Erweiterung des Standorts Zürich rund 130 Millionen Franken kosten. Das Unternehmen positioniert den Zürcher Campus als "führenden Cloud-Hub in der Schweiz" mit Direktverbindungen zu Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud.

Copyright by Swiss IT Media 2019