Slack lanciert Block Kit, um die Erstellung von Apps zu erleichtern

von Simon Wegmüller

15. Februar 2019 - Der Anbieter von Kollaborationswerkzeugen Slack stellt eine neue Lösung vor, die Entwicklern hilft, Apps zu erstellen.

Slack macht sein Block Kit Tool für die Entwicklung optisch ansprechenderer Apps ab sofort für alle verfügbar. Das Slack App Directory verfügt derzeit über mehr als 1500 Apps, und die Slack-Plattform für die Erstellung von Apps und automatisierten Bots stammt aus dem Jahr 2015. Das Block Kit Toolset enthält neu ein UI-Framework, das Entwicklern neue Möglichkeiten bietet, Informationen anzuzeigen und App-Interaktivität aufzubauen.

Das Unternehmen führte auch den Block Kit Builder für das Design von Apps und das Testen von App-Prototypen ein. Block Kit und Block Kit Builder wurden entwickelt, um das Design von Anwendungen zu erleichtern und eine konsistentere Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund startet Block Kit mit fünf grundlegenden Blöcken, darunter Image for Image Container und Actions zum Hinzufügen interaktiver Elemente wie Schaltflächen sowie sechs Arten von Dropdown-Menüs. Es gibt auch einen Text-Container-Block namens Section, einen Kontext-Container für beschreibende Metadaten und Divider, um Platz zwischen den Blöcken zu schaffen.

Beispiele für Anwendungen, die mit Block Kit erstellt wurden, sind Doodle für die Planung und Guru für die Speicherung des kollektiven Wissens einer Organisation. Weitere Information rund um Block Kit finden sich hier.

Copyright by Swiss IT Media 2019