Facebook, Whatsapp und Instagram verschmelzen zu einzigem Messaging-Service

von Simon Wegmüller

28. Januar 2019 - Whatsapp und Instagram sollen in den Facebook Messenger integriert werden. Facebook-CEO Mark Zuckerberg will die Dienste offenbar unter einer einzigen zugrunde liegenden Messaging-Plattform zusammenfassen.

Facebook Messenger, Instagram und Whatsapp werden fusionieren, und zwar mit einer Frist von Anfang 2020. So sollen Whatsapp und Instagram in den Facebook Messenger integriert werden. Facebook-CEO Mark Zuckerberg will die drei Dienste unter einer einzigen Messaging-Plattform oder nur einem Protokoll vereinen.

Die Idee ist es, den Nutzern zu ermöglichen, einfacher über die drei Dienste zu kommunizieren, wobei das Projekt laut "The New York Times" bis Ende dieses Jahres oder Anfang nächsten Jahres abgeschlossen sein soll.

Den Berichten zufolge wird das neue einheitliche Backend End-to-End-Verschlüsselung unterstützen, die erforderlich ist, um zu verhindern, dass Nachrichten von Dritten eingesehen werden. Theoretisch bedeutet dies, dass alle drei Plattformen sicherer sein sollten. Die Dienste sollen zwar weiterhin als eigenständige Apps laufen, aber die zugrunde liegende technische Infrastruktur soll vereinheitlicht werden. Damit werden drei der weltweit größten Messaging-Netzwerke mit mehr als 2,6 Milliarden Nutzern zusammengeführt.

Copyright by Swiss IT Media 2019