Microsoft führt im Business-Chat-Apps-Markt

von René Dubach

16. Dezember 2018 - Gemäss einer Umfrage nutzen weit über 60 Prozent der Unternehmen Chat Apps als Kommunikationskanal. Als meistgenutzte Anwendungen haben sich die Microsoft-Tools Skype und Teams herausgestellt.

Systemmanagement-Spezialist Spiceworks hat die Nutzung von Business Chat Apps unter die Lupe genommen und zu diesem Zweck 900 IT-Entscheider in den USA und Europa befragt. Wie die jetzt veröffentlichten Ergebnisse zeigen, ist E-Mail mit einem Nutzer-Anteil von 99 Prozent zwar nach wie vor das beliebteste Kommunikationsinstrument in den Unternehmen, doch sind Chat Apps deutlich auf dem Vormarsch. So kommt die Kommunikationsform aktuell in 58 Prozent der Kleinerunternehmen mit unter 100 Mitarbeitenden zum Einsatz, während der Anteil bei mittelgrossen Unternehmen bei 61 Prozent und bei Konzernen mit über 500 Angestellten bereits bei 70 Prozent steht. Vor zwei Jahren, als die Studie zum ersten Mal durchgeführt wurde, lagen die Anteile noch bei 42, 38 respektive 53 Prozent.

Als beliebtesten Business-Chat-Anwendung hat sich wie vor zwei Jahren Skype herausgestellt: Gemäss der Erhebung ist Microsofts Kommunikationstool aktuell bei 44 Prozent der Unternehmen im Einsatz. Neu auf Platz zwei vorgestossen ist Microsoft Teams. Das im Rahmen der Office-365-Abos kostenlos angebotene Tool wird bereits von 21 Prozent der Befragten genutzt, während der Anteil vor zwei Jahren gerade einmal 3 Prozentpunkte betrug. Auf den weiteren Plätzen folgen Slack und Google Hangouts mit 15 beziehungsweise 11 Prozent. Kaum eine Rolle spielt nach wie Workplace by Facebook, das nur von einem Prozent genannt wurde.

Die steigende Beliebtheit von Teams soll sich auch künftig fortsetzen. Wie die Studienverfasser festhalten, rechnen 44 Prozent der Befragten damit, Teams bis zum Jahr 2020 einsetzen zu werden. Hier bleibt allerdings anzumerken, dass Microsoft vorsieht, Skype Business durch Teams abzulösen.

Copyright by Swiss IT Media 2019