Dell setzt nach Hack sämtliche Kundenpasswörter zurück

von Rosa Pegam

29. November 2018 - Cyberkriminelle haben Dells Online-Plattform gehackt und wollten offenbar an Kundendaten gelangen. Dell erklärt zwar, man habe keine sensiblen Daten verloren – dennoch setzt das Unternehmen vorsichtshalber alle Kundenpasswörter zurück.

Dell teilt mit, am 9. November 2018 unbefugte Aktivitäten im eigenen Netzwerk festgestellt zu haben, bei denen Unbefugte versuchten, Kundeninformationen abzugreifen. Dabei sei es den Angreifern offenbar um Namen, E-Mail-Adressen und Passwörter gegangen.

Dell hat daraufhin nach eigenen Angaben Gegenmassnahmen ergriffen und auch eine Forensik-Firma mit einer unabhängigen Untersuchung und Strafverfolgung beauftragt. Diese Untersuchung habe keine Beweise für entwendete Kundendaten hervorgebracht, und es gebe auch keine Anzeichen dafür, dass Kreditkartendaten oder sensible Kundendaten ins Visier der Verbrecher geraten seien.

Als Reaktion auf den Angriff setzt Dell proaktiv alle Kundenpasswörter zurück und fordert seine Nutzer auf, bei ihrer nächsten Anmeldung ein neues Passwort einzugeben und dies sicherheitshalber ausserdem auch bei anderen Services, wo sie gleiche oder ähnliche Passwörter benutzen, zu tun.

Copyright by Swiss IT Media 2019