Das neue iPad Pro lässt sich einfach verbiegen

von Luca Cannellotto

19. November 2018 - Wieder einmal gerät Apple wegen qualitativer Mängel an seinen Produkten in die Kritik. Diesmal trifft es das neue iPad Pro, das sich relativ einfach verbiegen lassen soll.

Apple ist in letzter Zeit immer wieder für die teils mangelhafte Qualität seiner relativ teuren Produkte kritisiert worden. Man erinnere sich an den Launch des iPhone 6 im Jahr 2014, nach dem Berichte die Runde machten, dass sich die Smartphones ohne grossen Kraftaufwand verbiegen liessen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun dürften die Ingenieure bei Apple ein Déjà-Vu erleben, denn gerade macht ein Video auf Youtube die Runde, das zeigt, wie leicht sich ein neues iPad Pro verbiegen lässt.

Darin unterzieht der Youtuber JerryRigEverything alias Zack Nelson ein Apple-Tablet der neuesten Generation einem harten Test und zeigt unter anderem, wie leicht die Rückseite zerkratzt. Schmerzen dürfte die Apple-Ingenieure und nicht zuletzt auch die Nutzer des neuen iPad Pro aber vor allem der Biege-Test, den der Youtuber zum Schluss seines Videos macht. Dabei wird ersichtlich, wie empfindlich das nur wenige Millimeter dünne Gerät ist. denn es gibt scheinbar schon bei geringem Druck nach und verbiegt, wobei auch das Display in die Brüche geht. Apple selbst hat sich noch nicht zum Video geäussert.

Copyright by Swiss IT Media 2019