Mehr Möglichkeiten für PDF

3. November 2018
Adobe hat neue Verbesserungen für die Adobe Document Cloud vorgestellt. Die komplett neue Version von Adobe Acrobat DC soll dank einem zentralen Dokumenten-Hub und vernetzten, mobilen Anwendungen die Erstellung, den Versand und die Handhabung von PDFs auf den unterschiedlichsten Geräten verbessern. Zu den neuen Funktionen gehören etwa Services für die Dokumenten­prüfung, berührungsgesteuerte PDF-­Bearbeitung auf dem Tablet und die Unterstützung von Funktionen der künstlichen Intelligenz Adobe Sensei. Benutzer von Adobe Scan und Adobe Acrobat Reader DC können sich neu ausserdem wiederholende Aufgaben automatisieren. Adobe hat zudem den Prozess der Inhaltsprüfung neugestaltet. So können PDFs neu mit beliebig vielen Personen geteilt sowie deren Feedback eingeholt werden. Darüber hinaus können PDFs von beliebig vielen Benutzern überprüft und kommentiert werden, und es können automatische Erinnerungen eingerichtet werden, um sicherzustellen, dass Genehmigungen rechtzeitig eingehen.
Eine komplett neu gestaltete Start­ansicht der Arbeitsoberfläche der Desktop-Anwendung von Acrobat DC so­wie der mobilen Acrobat-Reader-DC-­Anwendung und der Document­Cloud-Web-Applikation bildet neu das Zentrum für alle PDF-bezogenen Aktivitäten. Diese zentrale Sicht auf alle Dokumentenaktivitäten soll eine einheitliche Sicht auf alle auszuführenden Aufgaben ermöglichen, seien es Dokumente, die auf eine Rückmeldung warten oder eine Unterschrift benötigen. Mit neuen Versionen von Adobe Scan und Adobe Acrobat ­Reader DC, Bearbeitungsfunktionen am Tablet und der Integration von
Adobe Sign in Acrobat DC stehen zudem eine ganze Reihe neuer PDF-Funktio­nen zur Verfügung, darunter das Erfassen von Visitenkarten in mehreren Sprachen oder die Erkennung und Ausfüllen von Formularen. Die neuen Tools und Dienste sind ab sofort mit dem Adobe-Acrobat-DC-Abonnement verfügbar.
Info: Adobe, www.adobe.ch

Copyright by Swiss IT Media 2019