Digitaltag-Macher ziehen positive Bilanz

von René Dubach

26. Oktober 2018 - Der zweite schweizweit durchgeführte Digitaltag stiess auf grosses Interesse. Rund 200'000 Personen haben sich an den über zwölf Standorten über die Chancen und Risiken der Digitalisierung informiert.

Gestern hat schweizweit der zweite Digitaltag stattgefunden, der unter dem Motto "Digital gemeinsam erleben" die Digitalisierung der Schweizer Bevölkerung näherbringen wollte. Im Rahmen der von Digitalswitzerland durchgeführten Veranstaltung wurden an über zwölf Standorten diverse Aktivitäten angeboten, welche die Digitalisierung in all ihren Facetten erläuterten. Neben den Hauptpartnern Google, Ringier, SBB, SRG, Swisscom und Innosuisse zeigten rund 70 weitere Partner, was Digitalisierung bedeutet.

Wie die Veranstalter mitteilen, fand der Digitaltag regen Zulauf und über 200'000 Personen haben sich vor Ort informiert, während Hunderttausende weitere Interessierte den Event im Livestream verfolgt haben. Eröffnet wurde der Digitaltag von Bundesrat Alain Berset, der in seiner Rede forderte, dass es zu verhindern gelte, dass es bei der Digitalisierung Gewinner und Verlierer gebe. Auch wies er auf die Problematik im Zusammenhang mit dem Schutz der Privatsphäre und dem Datenschutz hin.

"Noch mehr Besucher, noch mehr Partner, noch mehr dezentrale Aktivitäten in der ganzen Schweiz als im vergangenen Jahr. Der zweite Digitaltag war ein grosser Erfolg", freut sich Digitalswitzerland-Gründer Marc Walder und verkündet auch gleich das Datum des Digitaltags vom kommenden Jahr, der am 3. September 2019 durchgeführt werden soll.

Copyright by Swiss IT Media 2019