Digitalswitzerland will internationalen Start-ups die Schweiz schmackhaft machen

von Luca Cannellotto

4. Juni 2018 - Das Digitalswitzerland Startup Market Entry Bootcamp lockt 50 Start-ups aus über 21 Ländern ins Kraftwerk Zürich, um ihnen die Schweiz als Standort zu präsentieren. Ziel soll es unter anderem sein, den Innovationsplatz Schweiz international zu positionieren.

Digitalswitzerland hat das Startup Market Entry Bootcamp im Zürcher Kraftwerk in Zusammenarbeit mit dem Impact Hub Zürich ins Leben gerufen. Ziel der Organisatoren ist es, den "Innovationsplatz Schweiz international zu positionieren sowie Unternehmen Zugang zu neuen Technologien und innovativen Business-Modellen zu ermöglichen".

Genau 50 internationale Start-ups aus über 21 Ländern wurden eingeladen und sollen während einer Woche einen Einblick in das Schweizer Innovations-Ökosystem erhalten. Sie alle weisen einen Prototyp, ein sogenanntes Minimum Viable Product (MVP) und eine vielversprechende Business Idee vor, die in den Bereichen Fintech & Crypto, Life Sciences & Food, Technology oder Infrastruktur & Mobilität angesiedelt sind. Das Programm sieht unter anderem Pitches und Netzwerkaktivitäten mit etablierten Schweizer Start-up-Acceleratoren vor, darüber hinaus sollen die Start-ups auch in der Schweiz ansässige Unternehmen treffen.

Copyright by Swiss IT Media 2019