Intel: Updates für Meltdown und Spectre für Ivy- und Sandy-Bridge-Prozessoren

von Luca Cannellotto

13. März 2018 - Die gravierenden Sicherheitslücken Meltdown und Spectre, welche Computer-Prozessoren bedrohen, sind noch nicht aus der Welt geschafft. Intel arbeitet nach wie vor an BIOS-Updates für verschiedene Prozessorfamilien und hat nun Patches für CPUs des Typs Ivy Bridge und Sandy Bridge veröffentlicht.

Intel arbeitet weiter an der Behebung der beiden kritischen Sicherheitslücken Meltdown und Spectre, welche nach wie vor mehrere Prozessorfamilien des Herstellers bedrohen. Wie "Zdnet" nun berichtet, hat Intel die Microcode Revision Guidance aktualisiert und um die neuesten Entwicklungen ergänzt.

Daraus geht hervor, dass ab sofort Microcode Updates für Prozessoren des Typs Ivy Bridge und Sandy Bridge den Status Produktion erreicht haben, was soviel heisst, dass Partnerfirmen von Intel BIOS- beziehungsweise UEFI-Updates für die betroffenen Prozessoren herausgeben können. Dies gilt sowohl für Server-Prozessoren des Typs Xeon als auch für Consumer-Prozessoren des Typs Core, die in Notebooks und Desktops zum Einsatz kommen. Bereits stellen Dell und HP entsprechende Updates bereit, Lenovo will noch im März mit Updates für die eigenen Geräte folgen.

Copyright by Swiss IT Media 2018